Entwicklung einer Ein-Marken-Strategie für einen der führenden Kreditversicherer in ÖsterreichBRAND CONSULTING
DIE AUFGABE
Entwicklung einer Ein-Marken-Strategie samt neuem Corporate Design und einer neuen Werbelinie für die künftige Kernmarke „Acredia“ zu entwickeln.
Ausgangslage

Bisher trat Acredia, mit einem Marktanteil von 55 Prozent Österreichs führende Kreditversicherung, mit zwei unabhängigen Produktmarken auf: „Prisma“ und „OeKB Versicherung“ (OeKBV).

Umsetzung des Projektes

Durch eine Fokussierung auf eine starke Marke, die führende Position von Acredia im Kreditversicherungssektor zu festigen und weiter auszubauen. Im Rahmen von Workshops, wurden zusammen neue Werte und eine neue Positionierung erarbeitet. Basierend auf den Erkenntnissen, wurde eine entsprechende Markenstrategie inklusive neuem Corporate Design, das der Positionierung der Marke in der Unternehmer-Zielgruppe entspricht, entwickelt.

Das Ergebnis

Eine optimale Positionierung als der Kreditversicher in Österreich. Das neue Acredia-Logo wurde durch das gestaltete „A“ im Acredia-Schriftzug geprägt – ein um 180 Grad gedrehter Schild, der den letzten Buchstaben „A“ ersetzt. Das Logo wurde mit dem Claim „Macht Mut zu handeln“ kombiniert, der nicht die Versicherungsleistung ‚Sicherheit‘ betont, sondern den Nutzen, der sich aus ‚Sicherheit‘ ergibt: unternehmerische Entscheidungen schneller, befreiter und mutiger treffen zu können.

Dieses Verständnis der Marke zieht sich ab sofort durch den gesamten Kommunikationsauftritt und zeigt deutlich, dass Acredia mit seinen Leistungen für dynamisches, unternehmerisches Handeln steht.
Marion Koll, Fachbereichsleiterin Marketing, Communication & Digital bei Acredia